Donnerstag, 29. November 2012

Plätzchen backen mit Pflanzenöl statt Butter?

Der Grund für die Frage, ob Plätzchen backen mit Pflanzenöl statt Butter möglich ist, ist dass ich ein Sternanis-Öl-Mazerat angesetzt habe und das süßliche Aroma von Sternanis gerne in meinen Weihnachtsplätzchen haben wollte. Pflanzenöl ist nicht immer gesünder als Butter, denn es gibt auch billige Pflanzenöle mit schlechter Qualität. Es gibt große Unterschiede bei den Pflanzenölen. Native und kaltgepresste sind viel gesünder als raffinierte Pflanzenöle und besitzen noch ihr Aroma.

Sonneblumenöl  Blattgold Dr.Becker ®



Duftende Yoga-Plätzchen Blattgold Dr.Becker ®

Wieviel Pflanzenöl statt Butter?
Rezepte für Plätzchen geben oft Butter an. Butter hat ein spezielles Butter-Aroma, doch wennn man keine Butter mag oder keine Butter im Haus hat, funktioniert Plätzchen backen auch mit Pflanzenöl sehr gut. Mit Sternanis aromatisiertes Pflanzenöl hat ein ganz tolles Aroma, das für Weihnachtsplätzchen nicht schlechter ist als Butteraroma. Butter enthält ca. 80% Fett, deshalb wird die Ölmenge mit 0,8 multipliziert, wenn Butter durch Pflanzenöl ersetzt wird. 100 g Butter entsprechen etwa 80 g Pflanzenöl. Butter ist kein reines Fett und enthält darüber hinaus noch 20% Flüssigkeit. Die Flüssigkeit muss auch ergänzt werden, damit der Plätzchenteig gelingt.

Yoga-Plätzchen
Ich habe mir ein Grundrezept für Weihnachtsplätzchen rausgesucht und das Grundrezept[1] entsprechend modifiziert. Der Duft ist überwältigend, wenn man den Backöfen öffnet. Er hat mich an Yoga erinnert, weil es in dem Yogastudio in dem ich Yoga für Schwangere gemacht habe so ähnlich geduftet hat. Deshalb habe ich die Ingwer-Sternanis-Vanille-Plätzchen der Einfachheit halber „Yoga-Plätzchen“ genannt. Es sind in den Plätzchen Gewürze drin, die in der indischen Küche und auch im Ayurveda verwendet werden.


Die Zutaten für Yoga-Plätzchen Blattgold Dr.Becker ®
 
Zutaten für Yoga-Plätzchen
300 g  Weizen-Vollkornmehl
1 TL    Backpulver
1 TL    Curcuma-Pulver (Gelbwurz)
1         kleines Stückchen Ingwerwurzel
Mark von eineinhalb Vanilleschoten
100 g  Rohrzucker
1         Ei 
127,5 ml mit Sternanis aromatisiertes Sonnenblumenöl (Mazerat)
20 ml  Wasser

Plätzchen ausstechen Blattgold Dr.Becker ®


Yoga-Plätzchen auf dem Backblech Blattgold Dr.Becker ®

Zubereitung
Backofen auf 200°C vorheizen. Den frischen Ingwer schälen und auf einer feinen Reibe reiben. Das Mark von eineinhalb Vanilleschoten herauslösen. Die Hülle der Vanilleschote eignet sich noch zum aromatisieren von Tees, z.B. Jasmin-Vanille-Tee. Mehl und Backpulver mischen und mit Zucker, Ei, Wasser, Ingwer, Vanillemark und Sternanisöl zu einem Teig verkneten. Die Hälfte des Teiges in den Kühlschrank stellen und die andere Hälfte mit Curcuma vermischen, damit der Teig schön gold-gelb wird. Den Teig ausrollen und nach Belieben Motive ausstechen. Man kann nun zweifarbige oder marmorierte Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen werden 10 Minuten im Backofen gebacken.

Die fertigen Yoga-Plätzchen
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Die Plätzchen sind relativ weich geworden, weil sie nur 10 Minuten gebacken wurden. Sie sind nicht zu süß und haben ein wunderbares Aroma. Sie schmecken durch den frischen Ingwer ein ganz kleines bisschen scharf. Meine Nachbarin hat sie probiert und war begeistert. Mein Mann isst die Plätzchen auch gerne und nennt sie „Gesundheits-Liebhaber-Plätzchen“, weil sie so gesund schmecken. 







[1] http://www.chefkoch.de/rezepte/1297581234887655/Bunte-Weihnachtsplaetzchen.html

Kommentare:

  1. Liebe Michaela,
    Hört sich erstmal sehr lecker an.
    Und als gesunde Alternative zu den vielen
    Süßigkeiten, perfekt :-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michaela, DANKE für deinen Kommentar! Ja, ich bin mit der Deko absolut hinten dran und gebacken... wird dieses Jahr wahrscheinlich auch nicht viel... da tat mir dein lieber Kommentar nachhaltig sehr gut!!! hab einen schönen 1.Advent, liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michaela.
    lecker sehen deine Plätzchen aus mal was anderes und sehr gesundes.Auch farbmäßig machen sie was her.Laß es dir schmecken.
    Schönen angenehmen 1.Advent und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michaela,
    Ich freue mich so :-)))
    Ich habe noch nie was gewonnen!!
    Dankeschön :-))
    Ganz liebe Adventsgrüße von Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michaela,

    deine Plätzchen sehen sehr lecker aus.
    Ich liebe den Duft und den Geschmack von Anis.

    Ah, es ist immer wieder spannend bei dir zu lesen.

    Liebe Grüße
    und eine wunderschöne Adventszeit

    Nula

    AntwortenLöschen