Dienstag, 5. Februar 2013

Pflanzliche Beruhigungsmittel



Pflanzliche Beruhigungsmittel besitzen eine große therapeutische Bedeutung bei nervösen Angst-, Spannungs- und Unruhezuständen, Schlafstörungen sowie bei milden Depressionen. Zusammen mit Maßnahmen zur Entspannungstherapie sind pflanzliche Beruhigungsmittel unterstützend insbesondere beim sogenannten Burnout hilfreich.


Wirkung

Pflanzliche Beruhigungsmittel wirken im Vergleich zu synthetischen Pharmaka relativ mild. Sie führen weder zur Gewöhnung noch zu Abhängigkeit. Eine wahrnehmbare Wirkung tritt bei Johanniskraut und Baldrian erst nach einigen Tagen der Einnahme ein. Auch auf eine ausreichende Dosierung muss geachtet werden, weil pflanzliche Beruhigungsmittel sonst nicht wirken. Nebenwirkungen treten sehr selten auf. Das ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber synthetischen Pharmaka. Allerdings treten bei der Einnahme von Johanniskrautpräparaten gelegentlich Interaktionen auf.


Pflanzliche Beruhigungsmittel Blattgold Dr.Becker ®



Arzneipflanzen und Präparate

Arzneipflanzen werden heute vorwiegend in Form von Tabletten verschrieben, aufgrund der leichteren Einnahme gegenüber losen Kräutern und der standardisierbaren Wirkstoffmenge. Die pflanzlichen Präparate werden in verschiedenen Zubereitungen mit verschiedenen Wirkstoffstärken, sinnvollen Kombinationen und in unterschiedlichen Farben und Formen ;) angeboten. Es ist bei dem Angebot nicht einfach auf den ersten Blick das passende Präparat zu finden.



Baldrianwurzel und Melisse

Baldrianwurzel ist der Wirkstoff des pflanzlichen Beruhigungsmittels Baldrivit 600 mg. Baldrianwurzel wird bei Einschlafstörungen und nervösen Unruhezuständen verschrieben. Eine Tablette Baldrivit 600 mg entspricht ca. 3g Baldrianwurzel. Bei Unruhezuständen wird empfohlen täglich 1-2 Tabletten einzunehmen, bei Einschlafstörungen wird eine Tablette eine Stunde vor dem Schlafengehen eingenommen. Ein anderes pflanzliches Beruhigungsmittel das Baldrianwurzel enthält ist Euvegal. Melissenblätterwerden bei Einschlafstörungen verschrieben. Die Wirksamkeit beruht in erster Linie auf dem Vorhandensein von ätherischem Öl in den Melissenblättern. Euvegal ist ein Kombinationspräparat aus 320 mg Baldrianwurzel und 160 mg Melissenblätter pro Tablette. Es wird bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschafstörungen angewendet. Melisse hat sich in Studien wirksam gegen Stress und als angstlösendes Mittel erwiesen.[1]



Melisse (Melissa officinalis L.) Blattgold Dr.Becker ®


Johanniskraut

Die beruhigenden Inhaltstoffe des Johanniskraut befinden sich in den Blüten und Blättern, nicht in den Stängeln. Johanniskraut wirkt bei leichten Angststörungen und milden Depressionen. Neuroplant enthält 600 mg Johanniskraut-Trockenextrakt pro Tablette und wird einmal täglich eingenommen. Ein anderes Johanniskraut-Präparat ist TEXX RP 300. Die Tablette enthält 300 mg Johanniskraut und es werden 2- bis-3mal täglich 1 Filmtablette vor den Mahlzeiten eingenommen. Der Nachteil des geringeren Wirkstoffgehaltes ist bei dem Präparat Texx RP 300, dass die Tablette öfter eingenommen werden muss und dabei schneller eine Einnahme vergessen wird. Dafür besteht jedoch ein konstanter, gleichmäßiger Blutspiegel, wenn das Präparat über den Tag verteilt eingenommen wird, was wiederum ein Vorteil von Texx RP 300 gegenüber Neuroplant darstellt.


Johanniskraut Blattgold Dr.Becker ®




Weitere pflanzliche Beruhigungsmittel

Außerdem werden auch Hopfenzapfen, Goldmohn, Lavendelblüten und Passionsblumenkraut bei Einschlafstörungen und Unruhezuständen verschrieben. In Lavendelblüten ist das ätherische Öl mit dem Hauptinhaltsstoff Linalylacetat wirksam. Bei generalisierter Angststörung soll die Passionsblume gute Dienste leisten. Mehr unter dem Link Passionsblume. Hier zwei Videos über Passionsblumenkraut und Goldmohn:







Psychisch wirkt das ätherische Öl der Patschulipflanze in niedriger Dosierung beruhigend, in hohen Dosen eher stimulierend. Massagen und Bäder mit dem ätherische Öl wirken stimulierend und tonisierend bei ÄngstenStressSchlafstörungen und Erschöpfung. Zudem wird das ätherische Öl der Patschulipflanze als Aphrodisiakum verwendet. Quelle

Patschulipflanze (Pogostemon cablin)  Blattgold Dr.Becker ®






Fazit pflanzliche Beruhigungsmittel

Pflanzliche Bruhigungsmittel sind eine sehr gute Alternative zu synthetischen Medikamenten zur Linderung der Symptome von Angststörungen und Schlaflosigkeit. In vielen Fällen können pflanzliche Beruhigungsmittel gute Dienste leisten. Zudem sind sie gut verträglich und nebenwirkungsarm. Wenn sich seelische Verstimmungen jedoch zu einer schweren Form der Depression steigern, ist der Arzt aufzusuchen. Manchmal ist eine Behandlung durch psychotherapeutische Gespräche sinnvoll oder stärkere chemische Arzneimittel. Die Entscheidung für oder gegen eine solche Therapie wird dann der Arzt gemeinsam mit Ihnen treffen.



Blattgold Dr.Becker ®

Blattgold Dr. Becker gibt es jetzt auch auf Youtube zum abbonieren:




Quellen:
[1] Cases J, Ibarra A, Feuillère N, Roller M, Sukkar SG. Pilot trial of Melissa officinalis L. leaf extract in the treatment of volunteers suffering from mild-to-moderate anxiety disorders and sleep disturbances. Med J Nutrition Metab. 2011 Dec;4(3):211-218. Epub 2010 Dec 17.