Dienstag, 14. Oktober 2014

Hagebutten in Zucker

Hagebutten in Zucker  Blattgold Dr.Becker ®

Wieder einmal habe ich ein altes Rezept aus meinem Mecklenburgischen Lieblingskochbuch nachgekocht und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Da die Herstellung von Hagebutten in Zucker sich über 4 Tage hinzieht hatte ich zwischendurch genügend Zeit über die Inhaltsstoffe der Hagebuttenschalen zu recherchieren. Darüber sage ich in meinem Post Mikronährstoffe der Hagebutte als Anti-Agikum? mehr. Vorab schonmal soviel, ich finde es bedauerlich, dass Hagebutten vom Ernährungsplan verschwunden sind! 
Ich möchte Euch an meiner Erfahrung mit dem Einkochen von Hagebutten teilhaben lassen und habe einige wichtige Schritte auf Fotos festgehalten.

Hier nun das Rezept mit kleinen Anmerkungen von mir und die Bilder dazu!

Man befreit recht reife rote Hagebutten durch Abreiben auf einem großen Tuche von allem Rauhen, schneidet die Kronen ab und schabt die Kerne mit einem dünnen, spitzen Messer heraus.

Ich habe nur eine kleine Menge von 140 Gramm Hagebuttenschalen verarbeite und am Ende 230 Gramm Hagebutten in Zucker rausbekommen. Sehr zeitaufwendig war das Entkernen der Hagebutten. Zu meinem Bedauern konnte ich die Hagebuttenkerne nicht zu Hagebuttenkernöl weiterverarbeiten, weil ich keine Ölmühle hatte. Hagebuttenkernöl ist unter anderem wegen seines hohen Vitamin E-Gehalts ein wertvoller kosmetischer Rohstoff für Hautpflegeprodukte.



Hagebuttenschalen auf der Waage  Blattgold Dr.Becker ®
Hagebuttenkerne  Blattgold Dr.Becker ®


Alsdann wäscht man sie sehr sorgfältig, bringt sie in kochendes Wasser, lässt sie einmal überkochen und erhält dann das Wasser neben dem Feuer siedend heiß, ohne dass es jedoch kocht, bis die Hagebutten darin beinahe weich gezogen sind.

Hagebutten mit Zucker im Topf  Blattgold Dr.Becker ®

Ferner kocht man 1 Pfund Zucker auf 1 Pfund Hagebutten in 1/4 Pött Wasser unter fleißigem Abschäumen klar, gießt ihn kochend über die Hagebutten und läßt diese 3 Tage darinstehen. 

Sehr überrascht war ich von den optischen Effekten des Aufkochens von Zucker in Wasser. Ich hatte mir vorher nicht vorstellen können wie sehr das sprudeln kann. Neu war für mich auch wie schnell diese Zuckermasse wieder steinhart wird - wenn man den Zucker nicht schnell genug verarbeitet bilden sich Klümpchen, die überall am Geschirr festbacken.


Zucker aufkochen  Blattgold Dr.Becker ®

Hagebutten nach 3 Tagen im Kühlschrank  Blattgold Dr.Becker ®

Am vierten Tage gießt man den Zucker wieder ab, kocht ihn mit dem Saft von einer halben Zitrone auf das Pfund zu einem dünnen Sirup ein, tut die Hagebutten dazu, kocht sie noch einmal darin auf, schäumt sie ab, läßt sie erkalten, gibt sie in Gläser und übergießt sie gut mit dem Zucker. 

Mit der anderen Hälfte der Zitrone kann man sich eine schöne Heiße Zitrone zubereiten.

Hagebutten vom Sirup trennen  Blattgold Dr.Becker ®
Hagebuttensirup  Blattgold Dr.Becker ®

Zitrone entsaften  Blattgold Dr.Becker ®
 
Hagebutten in Zucker in Gläser füllen  Blattgold Dr.Becker ®

Viellecht habt Ihr auch Lust bekommen selbst einmal Hagebutten mit diesem Rezept auf die altmodische Weise haltbar zu machen. Viel Spaß und guten Appetit!

Das könnte Euch auch noch interessieren:
Quittenmarmelade Rezept 
Anti-Aging Marmelade aus Hollunderbeeren mit grünem Tee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen