Samstag, 30. Mai 2015

Historische Überlieferungen über die Wirkung von Benzoe Harz

Der Echte Storaxbaum Styrax officinalis L. wurde im Altertum wegen seines Harzes sehr geschätzt, denn das Harz war ein bekanntes Heilmittel. Im Folgenden wurde zusammengetragen wobei es sich bei Benzoe Harz vom Storaxbaum überhaupt handelt und welche historisch überlieferten Wirkungen aus der Antike und dem Mittelalter überliefert worden sind.

Benzoe Siam in lacrimis, die "Tränen" des Storaxbaumes  Blattgold Dr.Becker ®


Begriffserklärung der Bezeichnung Benzoe Harz

In der Mittelmeerregion ist nur der Styrax officinalis L. einheimisch. Dieser Baum ist die Quelle des festen Harzes Storax. Das Original bzw. der klassische Storax ist das Harz welches von den Styrax officinalis L.- Bäumen produziert wird. Erst später wurde es durch "flüssigen Storax" das ätherische Öl aus den Blättern des Baumes Liquidamber orientalis ersetzt. In Indonesioen und Sumatra kommen andere Styraxarten vor als in der Mittelmeerregion, nämlich Sumatra benzoin von Styrax benzoin und Styrax paralleloeurum. In Laos, Thailan und Vietnam wird Siam benzoin produziert das von dem Baum Styrax tonkinesis und anderen Styrax-Arten stammt.1

Es gibt eine Begriffsverwirrung zwischen Benzoe und Styrax. Heute wird das ätherische Öl des Baumes Liquidamber orientalis allgemein als Styrax bezeichnet. Das Harz des Storaxbaumes kennt man hingegen heute eher unter dem Namen Benzoe.2 

Das ätherische Öl des Liquidamber orientalis wird als Styrax bezeichnet  Blattgold Dr.Becker ®



Bereits in dem 1929 erschienenen Werk "Pharmakologische Synonyma" von Brieger war die Sprachverwirrung komplett und es existierten zahlreiche Synonyme für Benzoe und Styrax, weshalb ich der Vollständigkeit halber die Synonyme für Benzoeharz einmal nennen möchte:

Benzoe. Asa dulcis, Asa odorata, Balsamum benvivum, Balsamum benzoicum, Balsamum styracis benzoini, Benzoinum, Gummi asa dulcis, Gummi benzoicum, Gummi Resina asa dulcis, Gummi Resina Benzoes, Resina Styracis benzoini, Succus concretus Benzoes, Succus cyrenaicus. Benzoegummi, Benzoeharz, Bienenharz, Süßer Asant, Wohlriechender Asant. Benzoin, Gum Benjamin, Gum benzoin (e), Baume de Poumon, Benjoin, Gomme Benjoin (fr), Benzoino (it), Benjui (sp).3


Video zur Gegenüberstellung von Benzoe und Styrax:



Chemische Eigenschaften von Benzoe Harz

Die chemische Zusammensetzuung von Benzoe-Harz und Styrax-Resinoid ist ähnlich. Für beide sind aromatische Säuren wie Zimtsäure, Alkohole und Ester typische Hauptkomponenten. Das Vorhandensein anderer characteristischer aromatischer Komponenten und Triterpene erlaubt die chemische Unterscheidung zwischen den beiden Stoffen.4 Zimtsäuren sind verantwortlich für den therapeutischen Effekt in antimikrobiell wirksamen natürlichen Präparaten wie Zimt, Benzoe Harz und Propolis und hemmen einige Bakterien am Wachstum.5 Bei einer Ausgrabung im Jahr 2013 wurden Vorratsgefäße in einem zentralen Innenhof eines Palastes der Kanaaniter aus der Mittelbronzezeit gefunden. Die Analyse der organischen Reste ergab Beweise für Weine, die mit unterschiedlichen Zutaten versehen waren. Diese Zusatzstoffe waren wahrscheinlich Honig, Benzoe Harz, Terpentin Harz, Zedernöl, Wacholder, Minze, Myrte und Zimt. Diese Zusatzstoffe hatten konservierende, geschmacksverbessernde und möglicherweise auch psychoaktive Eigenschaften. 6

Das Benzoeharz wurde früher Asa dulcis genannt. Dulcis bedeutet auf lateinisch süß und tatsächlich entsteht beim Verräuchern des Benzoe ein langanhaltender balsamischer und zuckersüßer Duft. Benzoe ist ein typisches Balsam, ein Harz, das ätherisches Öl enthält. Der charakteristische Duft von Balsamen entsteht durch die Kombination von Benzoesäure- und Zimtsäureestern mit etwas Vanillin.7


Räucherungen mit Benzoe

Das getrocknete Harz der Styrax-Bäume produziert beim Verbrennen ein einhüllend duftendes Aroma und ist ein hervorragendes Räuchermittel. Benzoe Harz duftet beim Verbrennen süß und blasamisch. Die Redewendung „Das ist Balsam für die Seele“ ist ein bekanntes sprachliches Bild für Entspannung und Ruhe bringende Dinge. In Samuel Hahnemanns Apothekerlexikon steht über das Benzoeharz geschrieben, dass es zum Wohlgeruch oder als stärkende und heilende Räucherung gebraucht wird.8 Rückstände von Benzoe Harz wurden auch in einem ägyptischen Räuchergefäß gefunden, dass aus dem fünften bis siebenten Jahrhundert stammt. Das Benzoe Harz wurde als Teil einer Räuchermischung verwendet und verbrannt.9 In Indonesien besteht der Glaube, dass die Räucherung mit dem Harz des Storaxbaums sogar magische Eigenschaften besitzt.10


Überlieferte Heilwirkungen von Benzoe Harz

Der Styrax den Dioscurides beschreibt ist das Harz von Styrax officinalis L. (Styraceae). Es ist ein Baum der in Griechenland, Italien und Syrien heimisch ist, mit rundlichen, unterseits weißfilzigen Blättern, welcher sowohl von Dioscurides als auch von Plinius mit dem Quittenbaum verglichen wird. In der Arzneimittellehre des Dioscurides steht über Herkunft und Erscheinung von Styrax geschrieben:

"Der Styrax ist die Thräne eines gewissen, der Quitte ähnlichen Baumes. Den Vorzug verdient der gelbe und fette, harzähnliche, welcher weissliche Körnchen enthält, möglichst lange den Wohlgeruch behält und beim Kneten eine honigähnliche Feuchtigkeit abgibt." 


Es schrieb Dioskurides über die Wirkung von Styrax:

"Er hat erwärmende, erweichende, verdauende Kraft, ist wirksam gegen Husten, Katarrh, Heiserkeit und Verlust der Stimme, ist ferner ein gutes Mittel gegen die Verhärtung und Verstopfung der Gebärmutter und befördert, innerlich genommen und in Zäpfchen, die Menstruation, erweicht auch, eine Kleinigkeit mit Terpentinharz genommen, sanft den Leib. Mit Nutzen wird er auch den vertheilenden Umschlägen und den stärkenden Salben zugemischt. Er wird aber auch angezündet, gedörrt und verbrannt und zu Russ gemacht, wie der Weihrauch. Sein Russ eignet sich zu allem dem wozu der Russ des Weihrauchs angezeigt ist. Das aus ihm in Syrien bereitete Styraxsalböl erwärmt und erweicht kräftig, jedoch verursacht es Kopfschmerzen, Schwere (der Glieder) und Todthenschlaf.11

Hipokrates und seine Studenten empfahlen die Harze der Styrax-Arten unter anderem für die Menstruationsförderung. Die Benzoe-Harze waren in alter Zeit auch ein wichtiger Grundstoff in der Kosmetik. Tinctura Benzoes und Benzoesäure wurden von Ärzten im Altertum gegen Zahn- und Nasenkrankheiten, aber auch gegen den Rheumatismus und die Krankheiten der Lunge verwendet. Später wurde auch das ätherische Öl des kleinasiatischen Amberbaums (Liqidamber orientalis) an Stelle der Benzoe-Harze benutzt. Es wurden schließlich beide Arten in Europa gegen Asthma und Bronchialkatarrh und in der Kosmetik verwendet.12

Des weiteren steht in Hahnemanns Apothekerlexikon über das ätherische Öl das im Benzoe Harz enthalten ist geschrieben: "Das bei der Destillation der Benzoe übergehende bränzliche Öl (ol.benzoes), welches einen nicht unangenehmen Geruch besitzt, hat man ehedem in der schleimigen Engbrüstigkeit, gegen Zahnschmerzen u.s.w. verordnet." Mit schleimiger Engbrüstigkeit sind wahrscheinlich Erkältungskrankheiten wie Bronchitis oder Lungenentzündung gemeint, bei denen es durch die hohe Schleimproduktion zu Atembeschwerden und Luftnot kommen kann, was mit "Enge der Brust" gemeint ist. Vermutlich ist die Wirkung des Harzes eine schleimlösende und das Abhusten erleichternde oder eine bronchienerweiternde Wirkung.13

Auch in einem anderen, unbekannteren 1794 erschienenen Arzneimittelbuch ist das Benzoe Harz als Mittel gegen schwere Erkältungen bekannt gewesen. Dabei wurde empfohlen das Pulver des Harzes in Form von Pillen einzunehmen, wenn balsamische Mittel angezeigt sind. 14

Durch chemische Reinigung des Benzoeharzes entstehen Benzoeblumen, sie sind saure flüchtige Salze der Benzoe. Benzoeblumen glänzen silberfarben, sind nadelförmige Kristalle von süßlichem, balsamischen und schärflichen Geschmack. Es ist frei von dem ätherischen Öl der Benzoe. Die Benzoeblumen wurden ebenfalls bei "schleimiger Engbrüstigkeit" innerlich verordnet und zwar in einer Dosis von 6-15 Gran. Laut Duden wiegt ein Gran meist etwa 65 mg. Das Gran (lat. granum „Korn“), auch Grän, ist eine alte Maßeinheit der Masse. 15 Benzoeblumen besitzen laut Hahnemann auch eine krampfstillende und nervenstärkende Wirkung.



Benzoe Harz (Benzoe Siam in lacrimis)  Blattgold Dr.Becker ®


Schlussbemerkung über Benzoe Harz

Das Harz des Styrax-Baumes kann man heute noch in der Apotheke als "Benzoe Siam in lacrimis" bestellen. Jedoch ist es weitestgehend in Vergessenheit geraten. In Räuchermischungen gegen Erkältungskrankheiten macht es sich gut. Ausserdem wirkt der süße, balsamische Duft nervenstärkend. Das Benzoe Harz wie früher innerlich gegen Bronchitis (Bronchialkatarrh) einzunehmen wäre wegen der ungenauen, erfahrungsheilkundlichen Überlieferungen zu den Mengenangaben heutzutage sehr wagemutig! Ausserdem gibt es keine klinischen Erfahrungen bei der Verwendung dieses Mittels, weil es obsolet geworden ist. Über Nebenwirkungen ist überliefert, dass es bei Überdosierung wahrscheinlich zu Kopfschmerzen und sogar "Todthenschlaf" führen kann. Früher wurden Pillen, die das Benzoe Harz enthalten, in Apotheken selbst hergestellt. Benzoe Harz war ein Grundstoff für viele Arzneimittel. Die Kunst des Pillendrehens gehört leider der Vergangenheit an, als es die pharmazeutische Industrie und Fertigpräparate noch nicht gab. Das Berufsbild des Apothekers hat sich dadurch gewandelt. Individuelle Anfertigungen wie zum Beispiel Salben, Tinkturen, Kapseln oder Tees bieten viele Apotheken leider garnicht mehr an. Dadurch, dass alte Pillenrezepte nicht mehr von Hand in Apotheken hergestellt werden, sind wirksame Mittel wie z.B. das Benzoe Harz in Vergessenheit geraten.16 Die pharmakologischen Eigenschaften des festen Styrax Harzes wurden in neuester Zeit wenig erforscht. Abgeleitete pharmakologische Funktionen aus den Schriften der alten Gelehrten sind für Benzoe Harz jedoch Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, antimikrobiologische Wirksamkeit, Immunmodulation und Wundheilungsförderung.17



Quellen:
1Front Pharmacol. 2011; 2: 32.
Published online 2011 Jul 1. Prepublished online 2011 Apr 28. doi: 10.3389/fphar.2011.00032
PMCID: PMC3130153
Resins and Gums in Historical Iatrosophia Texts from Cyprus – A Botanical and Medico-pharmacological Approach
Andreas Lardos,1,* José Prieto-Garcia,1 and Michael Heinrich1
2Dr. Richard Brieger. Pharmazeutische Synonyma. 1929.
3https://books.google.de/books?id=hGW1BgAAQBAJ&pg=PR4&dq=Pharmazeutische+Synonym:+Unter+Berücksichtigung+des+geltenden+und+älterer+...+von+Richard+Brieger&hl=de&sa=X&ei=QqZZVfzuK8uwsAG8hYDIBA&ved=0CCQQ6AEwAA#v=onepage&q=asa dulcis&f=false
4J Chromatogr A. 2006 Nov 17;1134(1-2):298-304. Epub 2006 Oct 10.
Aromatic resin characterisation by gas chromatography-mass spectrometry. Raw and archaeological materials.
Modugno F1, Ribechini E, Colombini MP.
5Molecules. 2014 Nov 25;19(12):19292-349. doi: 10.3390/molecules191219292.
Natural cinnamic acids, synthetic derivatives and hybrids with antimicrobial activity.
Guzman JD1.
6PLoS One. 2014 Aug 27;9(8):e106406. doi: 10.1371/journal.pone.0106406. eCollection 2014.
Characterizing a Middle Bronze palatial wine cellar from Tel Kabri, Israel.
Koh AJ1, Yasur-Landau A2, Cline EH3.
7http://de.wikipedia.org/wiki/Balsame
8http://buecher.heilpflanzen-welt.de/Hahnemann-Apothekerlexikon/b/benzoestorax.htm
9J Chromatogr A. 2006 Nov 17;1134(1-2):298-304. Epub 2006 Oct 10.
Aromatic resin characterisation by gas chromatography-mass spectrometry. Raw and archaeological materials.
Modugno F1, Ribechini E, Colombini MP.
10Persoonia. 2009 Jun;22:75-82. doi: 10.3767/003158509X439076. Epub 2009 Apr 1.
Ceratocystis larium sp. nov., a new species from Styrax benzoin wounds associated with incense harvesting in Indonesia.
van Wyk M1, Wingfield BD, Clegg PA, Wingfield MJ.
11Des Pedanios Dioskurides Aus Anazarbos Arzneimittellehre in fünf Büchern. Übersetzt und mit Erklärungen versehen von Prof. Dr. J. Berendes. Stuttgart. Verlag von Ferdinand Enke. 1902.
12Styrax officinalis L. Ile ilglil bir rapor. Ein Bericht über den echten Storaxbaum (Styrax officinalis L.) Necmettin Zeybek. Institut für systematische Botanik der Ege-Universität Matbaasi 1963.
13http://buecher.heilpflanzen-welt.de/Hahnemann-Apothekerlexikon/b/benzoestorax.htm
14Vollständige Üraltische Abhandlung von den Arzneneymitteln. J.C. Hackel, 1794. S.402. https://books.google.de/books?id=7l9TAAAAcAAJ&pg=PA402&dq=zertheilende+R%C3%A4ucherung&hl=de&sa=X&ei=wTNaVa_MJIKwsAGFtYCQDw&ved=0CE4Q6AEwBw#v=onepage&q=zertheilende%20R%C3%A4ucherung&f=false
15http://de.wikipedia.org/wiki/Gran_%28Einheit%29
16Pillendrehen war einmal: Berufsbild des Apothekers hat sich gewandelt.
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/stolberg/pillendrehen-war-einmal-berufsbild-des-apothekers-hat-sich-gewandelt-1.595033#plx1165835323
17(iii) Front Pharmacol. 2011; 2: 32.
Published online 2011 Jul 1. Prepublished online 2011 Apr 28. doi: 10.3389/fphar.2011.00032
PMCID: PMC3130153
Resins and Gums in Historical Iatrosophia Texts from Cyprus – A Botanical and Medico-pharmacological Approach
Andreas Lardos,1,* José Prieto-Garcia,1 and Michael Heinrich1