Samstag, 11. Februar 2017

Die Wirkung von ätherischem Öl der Zitrone

 
Die Wirkung von ätherischem Öl der Zitrone   Blattgold Dr.Becker ®


Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Wirkungen von ätherischem Öl der Zitrone auf die Psyche und seinen Effekten auf den Körper. Die Wirkung auf die Psyche ist die eines sehr milden Antidepressivums, denn es bewirkt Entspannung, Angstlösung, Stimmungsaufhellung und Stressreduktion. Zitronenöl könnte in Zukunft bei der Therapie von Alzheimer eingesetzt. Überdies hinaus ist es ein Antioxidans das Zellen schützt.

Hier geht es zum Video zum Thema:


 

Limonen

Zitronenschalen sind ein Abfallprodukt der Zitronenindustrie. Diese Schalen sind die Quelle des ätherischen Öls der Zitrone, das medizinische Wirksamkeit besitzt. Limonen, ein Monoterpen, ist der mengenmäßig wichtigste Bestandteil von ätherischem Zitronenöl. Limonen hat eine frische Duftnote mit einer positiven Wirkung auf die Stimmung. Wenn das ätherische Zitronenöl untersucht wird, wird der Einfachheit halber Limonen untersucht. Das echte Zitronenöl ist aus weitaus mehr Bestandteilen zusammengesetzt, die das typische Zitronenaroma ausmachen. Limonen ist auch der Hauptbestandteil von Orangenöl, doch Orangenöl duftet süßer und nicht so spritzig wie Zitronenöl. Dies liegt an der unterschiedlichen Zusammensetzung der beiden Zitrusöle.



Antidepressive Wirkung

Ätherisches Öl der Zitrone reduziert bei Nagern Stress und zeigt angstlösende Wirkung. Es wurden deshalb gleichfalls beim Menschen angstlösende Wirkungen vermutet. Es wurde von einigen Forschen die These aufgestellt, dass der stimmungsaufhellende Effekt des Limonens nicht auf der chemischen Struktur beruht, sondern hauptsächlich auf dem angenehmen Duft. Angenehme Düfte haben eine Wirkung auf das autonome Nervensystem des Menschen, die ähnlich wie bei guter Stimmung sind. Es wird vermutet, dass Düfte tatsächlich die Stimmung verbessern, wenn sie wohlriechend wahrgenommen werden. Wenn man von angenehmen Düften umgeben ist, mildert dies das Erleben negativer Stimmung ab und verhindert die Entwicklung depressiver Symptome.

Angenehme Düfte könnten deshalb als unterstützender Baustein bei der Behandlung depressiver Symptome gewertet werden. Die Wirkung eines Duftes beim Menschen wird auch von der persönlichen Wahrnehmung des Duftes bestimmt und nicht unbedingt durch die chemischen Eigenschaften des Duftmoleküls. Es ist notwendig, vor der Anwendung von ätherischem Zitronenöl, das Urteil des zu Behandelnden über den Duft zu testen. Der Zitronenduft wird von den meisten Menschen angenehm empfunden.1



Entspannung und Angstlösung

Die perorale Verabreichung von Limonen in hoher Konzentration kann psychisch und körperlich Entspannung hervorrufen. Das wurde in einer im Jahr 2009 veröffentlichten Studie an Ratten untersucht. Limonen wurde den Tieren per os verabreicht und es veränderte die Konzentrationen wichtiger, für Angst zuständiger Neurotransmitter im Gehirn. Die GABA-Konzentration stieg, während die Glutamatkonzentration sank. Nach einer Woche war der Unterschied signifikant. Wieso die GABA-Konzentration nach der Gabe von Limonen stieg, ist unklar. Die angstlösende Wirkung von über GABA wirkende Medikamente wird in der Medizin bereits genutzt.2 3 Der GABA A-Rezeptor ist weit verbreitet im Gehirn und ist entscheidend für ein Gleichgewicht zwischen Erregung und Dämpfung. Viele Wirkstoffe, die das ZENTRALNERVENSYSTEM dämpfen sollen (z.B. Benzodiazepine, Barbiturate, Propofol, Antiepileptika), greifen an diesem Rezeptor an. 4



Behandlung von Angst und Nebenwirkungsfreiheit

Es gibt Hinweise darauf, dass die Zuführung von Limonen einen angstlösenden Effekt auf Mäuse ausübt. Es könnte eine neue Möglichkeit sein die Behandlung von Angst zu unterstützen, weil es praktisch keine Nebenwirkungen hat.5 Freiwillige Probanden inhalierten Limonen, um die toxische Wirkung zu untersuchen. Sie hatten keine Nebenwirkungen und keine unerwünschten Symptome, die das menschliche Nervensystem betreffen würden.6 Auf die Haut aufgetragen kann Zitronenöl bei empfindlichen Personen Allergien hervorrufen und fotosensibilisierend wirken.



Stressreduktion und Entzündungshemmung

Limonen spielt eine Rolle als Mittel gegen Stress, indem Limonen messbar das Verhalten und physiologische Werte des Paraympathikus und Neurotransmitter verändern kann. Zudem wurde in mehreren präklinischen und klinischen Modellversuchen gezeigt, dass es entzündliche Parameter zu reduzieren vermag. 7



Schutz vor Oxidation

Limonen hat eine antioxidative Wirkung auf Biomoleküle der Zellen wie Phospholipide der Zellmembranen, Triglyceride und mehrfachungesättigte Fettsäuren. Es hat vermutlich auch einen Effekt gegen Lipidperoxidation. Lipidperoxidation gilt als mitursächlich für den Alterungsprozess und eine geringere Lebenserwartung. 8 Im Zitronensaft ist das wasserlösliche Vitamin C enthalten, das auch ein Antioxidans ist. Es wird vermutet, dass über den antioxidativen Schutz Limonen einen angstlösenden Effekt im Gehirn haben könnte.9



Antidementive Wirkung

Die antidementive Wirkung von Limonen wurden beobachtet. Das ätherische Öl der Zitrone konnte die Acetylcholincholesterase im Laborversuch hemmen. Das Enzym Acetylcholinesterase spielt eine Rolle bei der Entwicklung von Demenz. Ein anderer, pflanzlicher Hemmstoffe der Acetylcholinesterase ist Galantamin aus Schneeglöckchen, das für die symptomatische Behandlung der Alzheimer-Krankheit zugelassen ist.10

Zitronenschalen werden in der chinesischen Medizin und der afrikanischen Volksheilkunde zur Behandlung degenerativer Zustände wie Alzheimer Krankheit verwendet.

Bei der Alzheimer Krankheit versucht man, durch die Verwendung von Acetylcholinesterasehemmern, die Acetylcholinesterase-Spiegel zu erhöhen. Das tut man, weil bei dieser Erkrankung die Cholinesterase-Aktivität erhöht ist.

Das ätherische Öl aus der Zitronenschale besitzt einen positiven Effekt auf Acetylcholinesterasespiegel und könnte verwendet werden, um neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer zu behandeln.11



Das Ätherische Öl der Zitrone ist vielversprechend. Es sind noch weitere Studien notwendig, damit ätherisches Öl der Zitrone in die Reichweite einer Zulassung als Medikament für die genannten Anwendungsgebiete gelangt.

Themenverwandte Links:

Heiße Zitrone


Detox Tee

Fettzellenkiller Grapefruitöl




Quellen:
1 Front Psychol. 2016; 7: 74.
Published online 2016 Feb 2. doi: 10.3389/fpsyg.2016.00074
PMCID: PMC4735708
Fancy Citrus, Feel Good: Positive Judgment of Citrus Odor, but Not the Odor Itself, Is Associated with Elevated Mood during Experienced Helplessness
Matthias Hoenen,1 Katharina Müller,1,2 Bettina M. Pause,1 and Katrin T. Lübke1.
2 J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo). 2009 Aug;55(4):367-73.
Sub-chronic effects of s-limonene on brain neurotransmitter levels and behavior of rats.
Zhou W1, Yoshioka M, Yokogoshi H.
3 http://dr-bieger.de/gamma-amino-buttersaeure-gaba-neurotransmitter-mit-angst-loesender-wirkung/
4 http://flexikon.doccheck.com/de/GABA-Rezeptor
5 Brain Res. 2012 Apr 11;1448:56-62. doi: 10.1016/j.brainres.2012.01.070. Epub 2012 Feb 10.
Evaluation of acute toxicity of a natural compound (+)-limonene epoxide and its anxiolytic-like action.
de Almeida AA1, Costa JP, de Carvalho RB, de Sousa DP, de Freitas RM.
6 J Toxicol Environ Health. 1993 Jan;38(1):77-88.
d-limonene exposure to humans by inhalation: uptake, distribution, elimination, and effects on the pulmonary function.
Falk-Filipsson A1, Löf A, Hagberg M, Hjelm EW, Wang Z.
7 Rejuvenation Res. 2014 Apr;17(2):145-9. doi: 10.1089/rej.2013.1515. Epub 2014 Apr 8.
Anti-stress effects of d-limonene and its metabolite perillyl alcohol.
d'Alessio PA1, Bisson JF, Béné MC.
8 https://de.wikipedia.org/wiki/Oxidativer_Stress#Rolle_bei_der_Entstehung_von_Erkrankungen
9 Pharmacol Biochem Behav. 2014 Mar;118:69-78. doi: 10.1016/j.pbb.2014.01.006. Epub 2014 Jan 24.
Potential antioxidant and anxiolytic effects of (+)-limonene epoxide in mice after marble-burying test.
de Almeida AA1, de Carvalho RB2, Silva OA3, de Sousa DP4, de Freitas RM2.
10
Nutr Neurosci. 2009 Apr;12(2):57-64. doi: 10.1179/147683009X388832.
Components of lemon essential oil attenuate dementia induced by scopolamine.
Zhou W1, Fukumoto S, Yokogoshi H.
Author information
Abstract
11 J Oleo Sci. 2014;63(4):373-81. Epub 2014 Mar 5.
Essential oil from lemon peels inhibit key enzymes linked to neurodegenerative conditions and pro-oxidant induced lipid peroxidation.
Oboh G1, Olasehinde TA, Ademosun AO.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen